Bearbeitungsrechte

Aus DGDeT Wiki
Version vom 23. März 2021, 07:44 Uhr von Michael.schuett (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

eDGD ist mit einem sehr durchdachten feingranularem Rechtesystem ausgestattet. Rechte können vererbt oder weitergegeben werden. Das Bearbeiten eines Gefahrgutdokuments in Abhängigkeit des Rechtssystems kann im Gefahrgutdokument erfolgen:

  • Bearbeitung des Beförderungspapiers
  • Bearbeitung mit digitaler Signatur
  • Bearbeitung ohne digitale Signatur
  • Ergänzung AWB-Nummer und Airports

Ein einmal erstelltes Gefahrgutdokument kann von jedem Nutzer eingesehen werden. Unter Berücksichtigung des Rechtesystems dürfen PK1-Nutzer alle Felder der Shipper’s Declaration ändern. Bei der Änderung eines relevanten Feldes, also allen außer

  • Airport of Departure
  • Airport of Destination
  • Air Waybill No.

erscheint automatisch die Signatur des PK1-Nutzers auf dem Gefahrgutdokument, der Shipper’s Declaration, der die letzte Änderung vorgenommen hat, sodass dieser nun für die Sendung verantwortlich ist.

Werden nur die Felder der AWB-Nummer und der Airports ausgefüllt oder angepasst, ändert sich die Signatur nicht. Basierend auf dem Rechtesystem haben neben PK1-Nutzern auch PK3-Nutzer die Möglichkeit, die

  • AWB-Nummer und die
  • Airports anzugeben

jedoch keines der anderen Felder zu verändern.

Hinweis: Mit Signatur verantwortlich für die Sendung ist dann weiterhin der PK1-Nutzer, der die Shipper’s Declaration mit allen relevanten Gefahrgutdaten erstellt oder zuletzt geändert hat. Siehe hierzu Benutzerkonto Signatur. 



Hauptseite
Seiteninformationen und Statistik


Copyright
Impressum